logo_prisma
Sie ist die dienstälteste Tagesthemensprecherin Deutschlands

Sie ist die dienstälteste Tagesthemensprecherin Deutschlands

Caren Miosga legt mit Ausdauer, Beharrlichkeit und viel Charme eine Karriere im hart umkämpften Nachrichtengeschäft hin, welche ihresgleichen sucht. Während ihres Studiums arbeitet sie als Reiseleiterin in St. Petersburg und Moskau. Sie berichtet damals schon im russischen Rundfunk darüber. Nahezu nahtlos wechselt sie zum NDR, und dann kennt ihre Karriere nur einen Weg: steil nach oben.

foto 1/30 © Caren.Miosga@Instagram

Ihre Eltern stammen aus Oberschlesien

Ihre Eltern stammen aus Oberschlesien

Geboren wird Caren Miosga am 11. April 1969 in Peine, Niedersachsen. Sie ist die mittlere von drei Töchtern ihrer Eltern Elisabeth und Wolfgang Miosga. Ihr Vater stammt aus Oberschlesien, ist gelernter Maurer, und arbeitet später als Diakon. Aufgewachsen ist Caren Miosga aber in Ilsede (Niedersachsen).

foto 2/30 © Photo by smolkapressepool@Getty_Images

Schule und Studium

Schule und Studium

Caren Miosga geht auf das Gymnasium und legt das Abitur ab. Danach fängt sie an, in Hamburg Geschichte und Slawistik zu studieren. Um sich ihr Studium zu finanzieren, arbeitet sie auch als Reiseleiterin in Russland. Miosga berichtet dann von diesen Reisen im russischen Hörfunk.

foto 3/30 © Photo by Peter Timm@Getty_Images

Nachrichtensprecherin war nicht der erste Berufswunsch für Miosga

Nachrichtensprecherin war nicht der erste Berufswunsch für Miosga

In ihrer Jugend gehört sie zu einem Jazz-Dance-Ensemble. Als sie in Hannover lebt, war Caren Miosga sogar als Sängerin tätig. Das Genre überrascht etwas, denn sie war die Frontfrau einer Schlagerband mit dem Namen "Kurt und die Dillenberger". Doch die Sache zerschlug sich. Nachrichtensprecherin zu sein bietet doch ein sichereres Einkommen.

foto 4/30 © Photo by Daniel Reinhardt@Getty_Images

1999: Beim NDR moderiert Caren Miosga das Kulturjournal

1999: Beim NDR moderiert Caren Miosga das Kulturjournal

Sie ist wieder im Norden Deutschlands angekommen. Der NDR nimmt sie unter Vertrag. Miosga ist Moderatorin, Journalistin und Nachrichtensprecherin. Als erstes Format wird ihr die Sendung Kulturjournal übertragen. Dies ist allerdings nur ihr Einstieg in die Welt des Fernsehens.

foto 5/30 © Photo by smolkapressepool@Getty_Images

2003 - 2005: Bis zur ihrer Elternzeit moderiert sie das Medienmagazin Zapp

2003 - 2005: Bis zur ihrer Elternzeit moderiert sie das Medienmagazin Zapp

Nun ist es auch mal gut mit der Kultur, und Miosga wird das Medienmagazin Zapp vom NDR übertragen. Zwei Jahre lang ist sie hier zu sehen und wird einem größeren Publikum bekannt. Doch mittlerweile ist die Journalistin 34 Jahre alt und die Liebe klopft an die Tür.

foto 6/30 © Photo by smolkapressepool@Getty_Images

2006 und 2010: Caren Miosga wird Mutter

2006 und 2010: Caren Miosga wird Mutter

Im Jahr 2006 wird Caren Miosga zum ersten Mal Mutter einer Tochter, deren Namen nicht bekannt ist. Da sie ihr Privatleben weitestgehend unter Verschluss hält, erfährt man auch nicht den Namen ihrer zweiten Tochter, welche im Jahr 2010 das Licht der Welt erblickt. Nur eines ist sicher: wer der Vater ist.

foto 7/30 © Caren.Miosga@Instagram

2006: Ein kurzer Zwischenstopp beim Format: Titel, Thesen, Temperamente

2006: Ein kurzer Zwischenstopp beim Format: Titel, Thesen, Temperamente

Nun ist Caren Miosga vom NDR zur ARD gewechselt. Dies kann eine glückliche Fügung gewesen sein, oder einfach die Vorbereitung auf viel größere Aufgaben. Zunächst moderiert sie für die ARD als Erstes das Kulturmagazin "Titel, Thesen, Temperamente".

foto 8/30 © Photo by Peter Timm@Getty_Images

2007: Der Pathologe Tobias Grob führt sie vor den Traualtar

2007: Der Pathologe Tobias Grob führt sie vor den Traualtar

Kurz nach der Geburt ihrer ersten gemeinsamen Tochter heiratet Caren Miosga den Vater ihrer Tochter. Es ist der Pathologe Tobias Grob. Das Paar ist bis zum heutigen Tag skandalfrei verheiratet. Sie erscheinen gemeinsam auf dem roten Teppich und sind bei Galas zusammen zu sehen. Mehr dringt von ihrem Privatleben allerdings nicht in die Medien.

foto 9/30 © Photo by Georg Wendt@Getty_Images

2007: Sie besteigt den Gipfel der Nachrichtensendungen

2007: Sie besteigt den Gipfel der Nachrichtensendungen

Am 16. Juli 2007 ist es dann so weit: Caren Miosga wird die Nachfolgerin der bekannten Moderatorin Anne Will. Außer der ARD Tagesschau sind die "Tagesthemen" eines der wichtigsten und anerkanntesten Nachrichtenformate in Deutschland. Sie moderiert die Sendung im wöchentlichen Wechsel mit ihrem Kollegen Ingo Zamperoni.

foto 10/30 © Photo by Daniel Bockwoldt@Getty_Images

2007: Zamperoni kehrte gerade aus den USA als Washington-Korrespondent zurück

2007: Zamperoni kehrte gerade aus den USA als Washington-Korrespondent zurück

Es ist nichts Ungewöhnliches bei Nachrichtensendungen, dass es in der Regel zwei Sprecher:innen gibt. Zamperoni allerdings eilt der Ruf des "Star"-Moderators voraus. Doch Miosga hat keine Angst vor "großen Tieren" und macht ihre Sache souverän. Auch als die Frage auftaucht, ob denn beide für die gleiche Arbeit das gleiche Gehalt erhalten. Als Richtmarke verrät der attraktive Zamperoni im Podcast "Entscheider treffen Haider", dass die Kollegen der Tagesschau pro Sendung 274,39 Euro verdienen. Rechnet man das auf jede Sendung und dann auf den Monat hoch, kommt ein hübsches fünfstelliges Sümmchen heraus.

foto 11/30 © Photo by Peter Timm@Getty_Images

2014: Caren Miosga moderiert viele wichtige Galas

2014: Caren Miosga moderiert viele wichtige Galas

Hier ist vor allem die Verleihung des Henri-Nannen-Preises zu nennen. Dieser wird Print-Journalisten und Fotojournalisten verliehen. Die zehnte Ehrung moderiert Caren Miosga. Ab dem Jahr 2022 erhält der Preis einen neuen Namen. Es ist nun der sogenannte "Stern-Preis".

foto 12/30 © Photo by Axel Heimken@Getty_Images

2017: Caren Miosga leitet die Sendung "Wahl 17"

2017: Caren Miosga leitet die Sendung "Wahl 17"

Sie ist im Olymp der Nachrichtensprecher:innen und der Moderator:innen angekommen. Nur die Besten und Bekanntesten dürfen zum Beispiel Sendungen vor Bundestagswahlen moderieren. Dies ist im Jahr 2017 nun für Caren Miosga die Feuertaufe. Sie besteht sie mit Charme, Intelligenz und der nötigen Neutralität.

foto 13/30 © Photo by Tristar Media@Getty_Images

2018: Eine ganze Themenwoche in der ARD über das Thema Gerechtigkeit

2018: Eine ganze Themenwoche in der ARD über das Thema Gerechtigkeit

Gerechtigkeit ist das Thema für eine komplette Woche in der ARD. Das ist schon was. Caren Miosga führt mit anderen durchs Programm. Sie stellt kritische Fragen und macht kritische Aussagen. Eine dieser ist: "Unsere Arbeit besteht darin, der Politik auf die Finger zu schauen, und nicht umgekehrt."

foto 14/30 © Photo by Georg Wendt@Getty_Images

2022: Sie wird zur dienstältesten Tagesthemen-Sprecherin

2022: Sie wird zur dienstältesten Tagesthemen-Sprecherin

Am 20. September 2022 ist es dann erreicht: Caren Miosga überrundet den bis dahin dienstältesten Tagesthemen-Sprecher Ulrich Wickert. Dieser kommt zu diesem Ereignis sogar ins Studio, aber nicht nur, um zu gratulieren. Er verliest diese Meldung dann tatsächlich nochmal selbst. Danach wird wahrscheinlich etwas Hochprozentiges getrunken.

foto 15/30 © Photo by Ulrich Perrey@Getty_Images

2020: Warum steigt Caren Miosga bei den Tagesthemen plötzlich auf den Tisch?

2020: Warum steigt Caren Miosga bei den Tagesthemen plötzlich auf den Tisch?

Es ist ein Zeichen von Anerkennung. Im Jahr 2020 begeht der große amerikanische Schauspieler Robin Williams Suizid. Er litt an der Lewy-Körper-Demenz. Diese kann schwere Depressionen hervorrufen. Bei der Nachricht seines Todes ist Miosga auf Sendung. Plötzlich springt sie auf den Nachrichtentisch im Studio und zitiert eine Zeile aus dem wunderschönen Film "Der Club der toten Dichter", in welchem Williams die Hauptrolle spielte. Mit den Worten: "O Captain, my Captain" erinnert Miosga an diesen einzigartigen Schauspieler und Mensch, welcher viel zu früh aus dem Leben schied.

foto 16/30 © Caren.Miosga@Instagram

Januar 2023: Was macht denn das Krümelmonster bei den Tagesthemen?

Januar 2023: Was macht denn das Krümelmonster bei den Tagesthemen?

Das ist schnell erklärt. Das Krümelmonster aus der weltbekannten Serie Sesamstraße wird 50 Jahre alt. Dies wird mit einer Sondersendung der Tagesthemen geehrt. Das Krümelmonster trägt nicht nur ausnahmsweise eine Krawatte, nein, es kann sogar sprechen! Da es dies sogar gut kann, darf es den Tagesthemen-Kommentar an diesem Jubeltag übernehmen.

foto 17/30 © Photo by Christian Charisius@Getty_Images

Was machen denn Caren Miosgas High Heels da?

Was machen denn Caren Miosgas High Heels da?

Bei den Nachrichtensprecher:innen ist es natürlich eines der obersten Gebote, dass sie wie aus dem Ei gepellt aussehen müssen. Dies ist schon der Seriosität geschuldet. Doch auch im deutschen Fernsehen kann mal eine kleine Panne passieren. In einer Sendung ist die Kamera von oben über Miosga. Diese fängt ein, dass die Moderatorin wohl barfuß im Studio steht, da man ihre recht hohen High Heels plötzlich neben ihrem Tisch stehen sieht.

foto 18/30 © Photo by Tristar Media@Getty_Images

Caren Miosga erhält viele Ehrungen

Caren Miosga erhält viele Ehrungen

Sie ist ehrgeizig und erfolgreich. Das wird honoriert, und zwar mit so allerhand Auszeichnungen. Caren Miosga erhält den "Grimme-Preis", die "Goldene Kamera", aber auch den "Goldenen Spatz" für die Jubiläumssendung des Krümelmonsters. 2021 erhält sie dann die Sonderehrung des Deutschen Volkshochschulverbandes.

foto 19/30 © Photo by Henning Kaiser@Getty_Images

Caren Miosga leidet unter "Phantomschmerz"

Caren Miosga leidet unter "Phantomschmerz"

16 Jahre lang ist Caren Miosga das Gesicht der "Tagesthemen". Professionell, mit viel Charme, Neutralität und dem richtigen Gespür, leitet sie die Zuschauer:innen durchs Programm. In der NDR-Talkshow erzählt sie, dass sie die Sendung sehr vermissen und unter "Phantomschmerz" leiden werde. Im Januar wird ein neues Kapitel aufgeschlagen.

foto 20/30 © Photo by Tristar Media@Getty_Images

Ihre letzte Sendung läuft am 05. Oktober 2023

Ihre letzte Sendung läuft am 05. Oktober 2023

Caren Miosga ist in einem frischen Rosé gekleidet und blickt mit einem "weinenden" Auge in die Kamera. Ihre letzte Moderation der "Tagesthemen" geht auf Sendung. Sie erinnert sich an viele beeindruckende, aber auch manche langweiligen Gespräche. Einen "Anpfiff" vom legendären Autor und Publizisten Marcel Reich-Ranicki wird sie nie vergessen.

foto 21/30 © Photo by Jonas Walzberg@Getty_Images

Solche Sendungen bleiben im Gedächtnis

Solche Sendungen bleiben im Gedächtnis

Eine Nachrichtensendung wird Miosga wohl immer in Erinnerung bleiben. Sie stellt in ihrer Funktion als Nachrichtensprecherin dem deutschen Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki eine aktuelle politische Frage. Statt einer Antwort schnauzt dieser Caren Miosga an: "Wenn man keine Ahnung hat, sollte man besser die Klappe halten."

foto 22/30 © Photo by Impress Own/United Archives @Getty_Images

Das Tagesthemen-Studio war wie ihr Wohnzimmer

Das Tagesthemen-Studio war wie ihr Wohnzimmer

Nachdem die letzte Klappe gefallen ist, sieht man der Nachrichtensprecherin ihre Wehmut an. So viele Jahre lang hat sie dieses Format mit Leib und Seele moderiert. Miosga sagt dann auch, dass das Studio für sie wie ihr Wohnzimmer gewesen sei. Auch das tolle Team würde sie nach der langen Zeit jetzt schon vermissen.

foto 23/30 © Photo by Jonas Walzberg@Getty_Images

Auf zu neuen Ufern

Auf zu neuen Ufern

Miosga gefallen große Herausforderungen. So eine kommt nun gewollt am 21. Januar 2024 auf die Moderatorin zu. Sie wird die Nachfolgerin des Polit-Talks "Anne Will". Der Name von Will wird dann verschwinden und durch "Caren Miosga" ersetzt werden. Ob Freude oder Aufregung überwiegen? Sie ist sich nicht sicher.

foto 24/30 © Caren.Miosga@Instagram

Gespräche mit Staatschefs sind die langweiligsten

Gespräche mit Staatschefs sind die langweiligsten

Da plaudert Caren Miosga gutgelaunt aus dem Nähkästchen: Interviews oder Gespräche mit Staatschefs seien die langweiligsten von allen. Dann fällt ihr auch noch eine besonders lustige Anekdote ein.

foto 25/30 © Photo by Georg Wendt@Getty_Images

"Caren Miosga heiße ich"

"Caren Miosga heiße ich"

Eines der amüsantesten Interviews habe sie mit dem damaligen Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, geführt. Dieser war wohl etwas verwirrt und dachte, er würde mit dem ZDF und somit mit Marietta Slomka sprechen...

foto 26/30 © Photo by Tristar Media@Getty-Images

Wolfgang Ischinger entschuldigt sich nach seinem Irrtum

Wolfgang Ischinger entschuldigt sich nach seinem Irrtum

Gute sechsmal hat Ischinger dann Miosga mit "Frau Slomka" angesprochen, und dies, obwohl sie gleich am Anfang richtig stellte: "Miosga heiß ich. Hallo, Herr Ischinger. Macht nichts." Ischinger habe dann sogar zur Entschuldigung einen Blumenstrauß ins - richtige - Studio schicken lassen.

foto 27/30 © Florian Gaertner/Photothek@Getty Images

Fake-News zu Vergewaltigungen in Schweden?

Fake-News zu Vergewaltigungen in Schweden?

Die Nachrichtensprecherin wird dann plötzlich ernst. Eine Nachbarin habe ihr einmal gesagt, dass in Schweden jeden Tag Mädchen vergewaltigt werden würden. Warum "wir" nie darüber berichten würden? Caren Miosga erscheint dies dubios. Sie schaut sich die Sache genauer an, findet aber keine zufriedenstellene Quelle. Statista informiert jedoch unter den Stichworten "number of reported cases of sexual offences in Sweden", dass die Zahl der angezeigten Sexualdelikte in Schweden von 15 000 (2012) auf knapp 24 000 (2022) angestiegen ist.

foto 28/30 © Caren.Miosga@Instagram

Caren Miosga bekommt den "Deutschen Fernsehpreis"

Caren Miosga bekommt den "Deutschen Fernsehpreis"

Für ihren Beitrag "Sechs Monate Krieg gegen die Ukraine - Tagesthemen live von Kiew" reist die Nachrichtensprecherin mit WDR-Reporter Vassili Golod eine Woche lang kreuz und quer durch die Ukraine. Dieser Einsatz zahlt sich am Ende dann auch aus: Miosga erhält im September 2023 den "Deutschen Fernsehpreis" verliehen.

foto 29/30 © Photo by Rolf Vennenbernd@Getty_Images

Wie reich ist Caren Miosga?

Wie reich ist Caren Miosga?

Nun, hier geht das Vermögensmagazin sehr vorsichtig in seine Schätzung. Der Grund wird auch gleich geliefert. Für ihre Nachrichtensendungen erhält sie um die 275 Euro pro Auftritt. Allerdings ist dies ja nicht ihre einzige Einnahmequelle. Wenn sie Galas moderiert, können laut dem Magazin auch Summen von bis zu 8.000 Euro vereinbart werden. So kommt eine Schätzung von einem Vermögen von rund 1 Million Euro zustande.

foto 30/30 © Photo by Georg Wendt@Getty_Images

Siehe auch